Nachhaltigkeit

Die Siebendächer setzt im Rahmen der Gebäudetechnik seit über 40 Jahren auf den Einsatz energieeffizienter Heizsysteme.
Insbesondere durch die Investition in die Technologie von Wärmepumpen konnte die Genossenschaft in den letzten Jahren beim Betrieb der Heizungen in eigenen Wohnanlagen, sowie im Bauträgerbereich den Verbrauch wertvoller fossiler Ressourcen einsparen und somit zu aktivem Klimaschutz beitragen.
Im Bereich der Stromerzeugung konnte die Siebendächer mit der Investition in eine Photovoltaikanlage beim Neubauprojekt „Am Ziegeltörle“ (21 Mietwohnungen) seit der Inbetriebnahme im Jahr 2018 mehr als 138.000 kWh Strom aus Solarenergie erzeugen, welchen unseren Mietern kostenlos zur Verfügung gestellt wurde. Für den Einsatz erneuerbarer Energien in Kombinationen mit einer intelligenten Regelungssteuerung wurde die Siebendächer im Jahr 2017 für die Wohnanlage „Am Ziegeltörle“ mit dem „Innovationspreis intelligente Energie“ der LEW ausgezeichnet.

Auch in Zukunft setzen wir weiter auf den Ausbau erneuerbarer Energien und investieren bei den Neubauprojekten „An der alten Gärtnerei“ (54 Mietwohnungen) sowie in der „Neuen Lisztstraße“ (78 Mietwohnungen) in die Installation energieeffizienter Grundwasserwärmepumpen und leistungsstarker Photovoltaikanlagen.
Des Weiteren beteiligt sich die Genossenschaft an einem geplanten Nahwärmenetz in der Gemeinde Benningen im Landkreis Unterallgäu. Hier werden 22 genossenschaftliche Mietwohnungen und
10 Kettenhäuser mit CO2-neutral erzeugter Heizwärme versorgt (Hauptenergieträger: regional erzeugte Hackschnitzel).